Oktober 2019

 

Kayan Project

Samstag 19.10.2019 20:30 | Club

Eintritt: AK: 14,- / 10,- (ermäßigt) / 5,- (Berlin Pass), VVK: 10,- zzgl. Gebühr

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen/ Eden Cami

Kooperation

Populäre Musik West-Asiens mit Elementen des Jazz

Arabische, hebräische und englische Folk-Songs

Kayan Project ist eine Berliner Band mit Musiker_innen aus verschiedenen Regionen West-Asiens. Sie spielen Folkmusik, traditionelle und moderne Lieder, sowie eigene Kompositionen mit Jazz-Elementen. Gesungen wird auf zwei Schwestersprachen - Arabisch und Hebräisch.
 

Kayan Project spielt arabische, hebräische und englische Folk-Songs sowie eigene Lieder und mischt sie mit improvisatorischen Elementen. Die Performance wechselt Tempi, Genres und Sprachen und kombiniert Klänge und Rhythmen West-Asiens und denen West-Europas. Durch alte Volksmelodien und Eigenkompositionen öffnet dieses Projekt eine Tür zu den inneren Welten der Musiker_innen, die aus der gleichen Gegend stammen, jedoch sehr unterschiedliche musikalische Hintergründe mitbringen; Musiker_innen, die gemeinsam auf der Bühne stehen, um ihre Geschichten und Gefühle durch Musik auszudrücken; Musiker_innen, die eine neue Reise in sich selbst und mit dem Publikum antreten. 

Besetzung

  • Eden Cami - Gesang
  • Or Rozenfeld - Kontrabass
  • Wassim Mukdad - Oud
  • Borys Slowikowski - Perkussion
     

Ladet eure Freund*innen auf Facebook ein!
 


 

 

Das Kayan Project ist mit seinem authentischen und unverwechselbaren Sound ein Produkt der Berliner Musikszene. Die Band verbindet populäre Musik von der Levante mit Elementen des Jazz und zwei Sprachen: Arabisch und Hebräisch, manchmal ergänzt durch Englisch.

Sängerin Eden Cami und ihr Quartett beziehen sich auf Quellen aus West-Asien. Aus Überlieferungen, Improvisationen und eigenen Kompositionen kreieren sie eine faszinierende und emotionale Stimmung auf der Bühne und vereinen die beiden Schwestersprachen mit arabischen und jüdischen musikalischen Traditionen.

Zu den Auftritten in der Vergangenheit gehören Festivals wie der Berliner Karneval der Kulturen, das Open Borders Festival, das Theatron Pfingstfestival und das Literaturfestival in München, sowie das Festival Musik zwischen den Welten in Dresden.


  


Die WERKSTATT DER KULTUREN wird gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.