Februar 2018

 
 

BLACK MUSIC RENAISSANCE 4

Freitag 23.02.2018 21:00 | Club

Eintritt: Eintritt: 15,- / 10,- (erm.) / 5,- € (mit Berlinpass) | Kinder bis 14 J: frei

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen/ Kelvin Sholar

Kooperation

 

BLACK MUSIC RENAISSANCE goes Black History Month

Eine Veranstaltung im Rahmen des Festivals BLACK HISTORY MONTH 2018 und der Konzertreihe WORLD WIDE MUSIC in Kooperation mit dem preisgekrönten Pianisten Kelvin Sholar

Jedes Jahr im Februar wird in zahlreichen Ländern der Black History Month mit Veranstaltungen zu Schwarzer Kultur und Geschichte zelebriert. Auch die WERKSTATT DER KULTUREN macht mit verschiedenen Veranstaltungen Schwarze Kultur, Geschichte und Gegenwart sichtbar.

Im Februar 2018 kuratiert Kelvin Sholar die vierteilige Konzertreihe BLACK MUSIC RENAISSANCE in Hinblick auf den 150. Geburtstag von W.E.B. Du Bois, (Schwarzer Bürgerrechtler, Philosoph, Journalist und Pazifist).  Dabei folgt er in den Konzerten den Verbindungen zwischen Jazz, und weiteren Musikstilen der Afrikanischen Diaspora, wie Rap, mit Musik aus dem arabischen Raum und Eurasien. Ziel ist es, die gemeinsamen Fäden von Rhythmus, Harmonie und Melodie zu zelebrieren globale Probleme des Kolonialismus, Rassismus und Diskriminierung durch musikalische Verbindungen aufzulösen, ein Konzept, das Du Bois unterstützte. 

_________________________________________________________________________________________ 


DIE MUSIKER*INNEN

In Zusammenarbeit mit der Werkstatt der Kulturen präsentiert Kelvin Sholar in der diesjährigen, vierten Ausgabe eine Besetzung von außergewöhnlichen Musiker*innen:

  • die kurdische Sängerin Hani Mojtahedy, am Freitag, den 02. Februar
  • die serbische Sängerin aus der musikalischen Sinti und Roma Tradition, Matilda Leko, am Freitag, den 09. Februar
  • der amerikanische Blues-Reggae-Sänger Corey Harris, am Freitag, den 16. Februar
  • und der US-amerikanische Schauspieler und Rap-Sänger Yah Supreme, am Freitag, den 23. Februar, in Zusammenarbeit mit dem polnischen Tenor Sax Wonder Sylwester Ostrowski und Szcecin Jazz).

 ________________________________________________________________________________________

 

YAH SUPREME


 

Recording artist Yah Supreme purveys digital b-boy funk from his latest opus, Naked City. The Brooklyn native waxes esoteric through rhythm and poetry. Ray McNaught embellishes with lively drumming and syncopation while co-producer Tiger-VS-Cobra manipulates Ableton/MIDI consoles in real time. Each tune is a frisky synergy of vintage and virtual instrumentation tethered to themes of voyeurism/exhibitionism and social connection.

Yah Supreme (Yahya Jeffries-El) was born at Harlem Hospital and grew up in the Brownsville section of Brooklyn. After attending Manhattan’s Hunter College High School, he studied performing arts at Washington University in St. Louis as a Harold A. Ramis Scholar.

Yah’s “atmospheric hip-hop” quintet–Brohemian–is a 21st century mash-up of Gil Scott Heron, Marvin Gaye and Guru fused together over funky rhythms. Their simple, yet cinematic songs have attracted an enthusiastic audience to date. Yah Supreme (lead vocals/production) and Tommaso Cappellato (drums/production) formed the project in Brooklyn back in 2004 and independently released their debut album “Post Modern Garden“ in 2006. Prior to forming Brohemian, Yah Supreme has released 5 12-inch singles on vinyl, an EP and a compilation album on compact disc through the labels Son Doo Recordings (Brooklyn) and Underground Academy (Paris).

He has also appeared on albums as a guest with Featherstar, Tiffany Pfeiffer and the Discarnate Band, Jimmy Lopez, Spier 1200, DJ Cam and Fare Soldi. Yah Supreme’s sophomore album “Naked City“ was released on November 11, 2014. Yah is also currently composing songs with producer Phil Money on the album “The Born Supremacy” and is the co-producer and vocalist for the duo Moonset Juice under the pseudonym “Bruce Gladstones.” His third musical project, Cellophane Grotto contributed music for the score and soundtrack of Big Whiskey Pictures‘ film “Downshift.”

Corey Harris has performed, recorded, and toured with names such as BB King, Taj Mahal, Buddy Guy, R.L.Burnside, Ali Farka Toure, Dave Matthews Band, Tracy Chapman, Olu Dara and many others. With one foot in tradition and the other in contemporary experimentation, Harris is a truly unique voice in contemporary music.

 

____

 

Ladet eure Freund*innen auf Facebook ein!

_____________________________________________________________________________________

 

KELVIN SHOLAR

 


  

Kelvin Sholar ist ein Musiker, der keine stilistischen Grenzen kennt. Er hat über zehn Preise für Musik gewonnen und erschien auf über einhundert Aufnahmen in sehr unterschiedlichen Stilen.

Sholar hat in Live-Auftritten von Stevie Wonder, Kevin Saunderson oder Carl Craig, Qtip, Nigel Kennedy und vielen anderen performt; ganz zu schweigen von seiner gefeierten Arbeit mit Jeff Mills, Rob Hood, Earth, Wind and Fire - und vielen anderen.

 
 

Weitere Informationen zu BLACK MUSIC RENAISSANCE

 


Band-Anfragen an:

Anette Heit
Tel. +49 (0)30 60 97 70-17
anette.heit@werkstatt-der-kulturen.de

Eine Konzertreihe in Kooperation mit multicult.fm: Jeden Mittwoch um 9 Uhr und 19 Uhr werden unsere Konzerte gesendet!

 ________________
 

Die Räume und Toiletten der WERKSTATT DER KULTUREN sind rollstuhlzugänglich. Um den Zugang mit Rollstuhl zu gewährleisten, bitten wir um telefonische Voranmeldung: +49 (0)30 60 97 70-0.

 

 

 
Facebook Twitter Youtube Creole Karneval der Kulturen 1884
 
05.12.
2018
Festival: 3. Shtetl Neukölln
27.11.
2018
2nd TransFormations Trans* Film Festival
09.11.
2018
3. creole Musikfilmfest
27.09.
2018
ARAB SONG JAM: Homage an Rachid Taha
09.09.
2018
Gewinner der 1. creole Global stehen fest!
07.09.
2018
Premiere: 1. creole Global
16.08.
2018
Gnawa Festival Berlin
06.07.
2018
Foreign Rhythms To Kurdistan and back
04.07.
2018
Gewalt in den Lagern
03.07.
2018
Filmscreening: HUNGER
29.06.
2018
Diskussion: Umbenennung Wissmannstraße
27.06.
2018
My Feminism is Intersectional
22.06.
2018
Autorengruppe MischMash
20.06.
2018
World Refugee Day 2018
14.06.
2018
Bloggerin Rasha Hilwi zu Gast
09.06.
2018
Kinderbuch Festival der Vielfalt
06.06.
2018
Vortrag: Prof. Dr. Kim Jin-Hyang
23.05.
2018
Replicating Atonement
17.05.
2018
Weibliche Subjektivität und Revolution
08.05.
2018
Filmworkshops für Geflüchtete
04.05.
2018
Unschlagbar! 3. GLOBAL DRUMS FESTIVAL
02.05.
2018
Lesung: Der Fürst von Emigión
30.04.
2018
Kick-off: ORIGINAL MUSIC
29.04.
2018
International Jazz Day
29.04.
2018
Kick-off HOMAGE SESSION
28.04.
2018
Kick-off: WORLD JAZZ CLUB
21.04.
2018
Special Guest: Dirk Engelhardt (Sax)
21.04.
2018
Kooperation: Tanzfest
19.04.
2018
Fim&Diskussion: Pressefreiheit in Ägypten
04.04.
2018
Musikfestival: KIM Fest
17.03.
2018
Podium: Ban Racial Profiling
17.03.
2018
Roma meets Black meets Sinti
15.03.
2018
Zu Gast: Filmemacher Fadi Yeni Turk
08.03.
2018
Migrating the Feminine
25.02.
2018
The String Archestra
24.02.
2018
Hans Eichler: Verbotenes Land
23.02.
2018
W.E.B. Du Bois in Deutschland
22.02.
2018
„Schimpft uns nicht Z***r“
17.02.
2018
Benefiz für Oury Jalloh
13.02.
2018
Mardi Gras Black Indians
08.02.
2018
Lyrik nubischer Migrationserfahrung
03.02.
2018
NSU-Komplex auflösen
02.02.
2018
BLACK MUSIC RENAISSANCE 4
02.02.
2018
Filmscreening Black Cuba III
01.02.
2018
BLACK HISTORY MONTH 2018
25.01.
2018
British Council Literature Seminar
20.01.
2018
Arab Song Jam goes Maghreb
13.01.
2018
THE SOUND ROUTES BAND
 
 

Fatal error: Call to undefined function print_alerts() in /var/www/index.php on line 293