Mai 2017

 

FADFADAH

Freitag 12.05.2017 15:00 | Seminarraum 1

Eintritt: frei

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen

Produktion


Im April startet die 2. Edition des FADFADAH Erzähl-Workshops für geflüchtete arabischsprachige Frauen. Die Workshop-Ergebnisse werden Ende des Jahres in einer Aufführung gezeigt.

„Fadfadah“ bedeutet: sich abreagieren, sich etwas von der Seele reden. Arabische Flüchtlinge aus den Ländern des Nahen Ostens haben schreckliche, kaum verarbeitete Erfahrungen hinter sich: Krieg, Gewalt, Vertreibung, Flucht, Heimatlosigkeit. Über diese schrecklichen Erfahrungen offen zu reden, ist sehr schwer, insbesondere für Frauen.
Wir bieten daher für arabische Flüchtlingsfrauen in der WERKSTATT DER KULTUREN einen Fadfadah-Workshop an.

 


Die Frauen können über ihre Erfahrungen mit Krieg, Vertreibung aus der Heimat und Asyl in Deutschland offen reden und sich miteinander austauschen. Falls sie möchten, werden sie auch unterstützt, Performances zu konzipieren und ggf. auch aufzuführen. Wenn sie einfach nur reden oder nur dabei sein möchten, ist das aber auch völlig in Ordnung.

Leiterin des Projektes ist die ägyptische Theaterwissenschaftlerin Dr. Dr. Marwa Abidou, die im vergangenen Jahr mit der Erstauflage von Fadfadah das Format Erzähltheater nutzte um die Fluchtgeschichten syrischer Frauen hörbar zu machen. „Der Fadfadah-Workshop ist eine Art Gesprächskreis, in dem sich arabischsprachige Frauen im geschützten Raum äußern und mit Hilfe von künstlerischen sowie darstellerischen Mittel ausdrücken können,“ so Projektleiterin Abidou, „dadurch werden sie ermutigt, über ihr Leben in Deutschland zu sprechen und sich gegen rassistische Äußerungen zu wehren".