Februar 2017

 

Black Lives Matter - Schwarzer Widerstand und Schwarze Realitäten

Sonntag 26.02.2017 18:00 | Saal

Eintritt: frei / gegen Spende

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen/ ISD Initiative Schwarze Menschen in Deutschland e.V.

Kooperation Flyer

 

Black History Month

Black Lives Matter - Schwarzer Widerstand und Schwarze Realitäten

Input von Aktivist_innen der Black Lives Matter-Bewegung aus England und anschließend Podiumsdiskussion zur Diskussion um Polizeigewalt gegen Schwarze Menschen/People of Color. Im Anschluss daran wird der Film "Generation Revolution" gezeigt.

Moderation: Karen Taylor

Sprecher/innen u.a.:
 

  • Jessica de Abreu: Black Dutch activist, organizer and writer. She is a general coordinator at European Network for People of African Descent - ENPAD.
  • Modi Ntambwe: Chair of RVDAGE-SVAV Federation of African Associations of Flanders, Board member of the CCAEB ONG-FED and coordinator or the advocacy group within the ENPAD.
  • Natasha Nkonde: Activist in Black Lives Matter UK and Sisters Uncut. Regional Organiser at Edge Fund. Bad immigrant, Black Feminist, taking up space.
  • Kuchenga Shenjé: Writer and avid consumer of all culture. She is a member of the Black Lives Matter UK and Bent Bars Collective, writing regularly to trans women „on the inside“.

Filmbeschreibung: 


Generation Revolution
beschreibt die mitreißende Geschichte einer neuen Generation Schwarzer Aktivist_innen und Aktivist_innen of Color, die für eine nachhaltige Veränderungen der politischen Landschaft in London und darüber hinaus gesorgt haben. Der 60 minütige Film begleitet neue Formen von Organisationen und jungen Londoner Aktivist_innen.

„The Black Dissidents“ sind eine neue Organisation, deren Ziel es ist, gegen jedwede Form von Unterdrückung zu kämpfen, und das umschließt den Kampf gegen Rassismus, Klassendenken und Geschlechterdiskriminierung.

Nach dem Film haben die Gäste die Möglichkeit den anwesenden Aktivist_innen aus den Niederlanden, England, Frankreich und Deutschland Fragen zum Film und zu ihrer politischen Arbeit zu stellen.

Trailer "Generation Revolution":

 



 

Ladet eure Freund*innen auf Facebook ein!



Black Music Renaissance 3 goes BLACK HISTORY MONTH

Jedes Jahr im Februar wird in zahlreichen Ländern der Black History Month mit Veranstaltungen zu Schwarzer Kultur und Geschichte zelebriert. Auch die WERKSTATT DER KULTUREN macht mit verschiedenen Veranstaltungen Schwarze Kultur, Geschichte und Gegenwart sichtbar. Im Februar 2017 werden wir in Kooperation mit dem preisgekrönten Schwarzen Pianisten Kelvin Sholar die vierteilige Konzertreihe BLACK MUSIC RENAISSANCE zum dritten Mal durchführen. Beginnend mit dem 3. Februar 2017 präsentieren wir jeden Freitag klassische und einzigartige Musikstile der afrikanischen Diaspora aus den Amerikas und Eurasien: HipHop, Blues, Arbeitslieder (work songs), Jazz, Reggae, Soul, Rock, Rumänischer Tango, African Latino Dance und Detroit literature.

FREITAG 03. FEBRUAR: Jaimeo Brown: HipHop, Blues, Work Songs and Jazz
FREITAG 10. FEBRUAR: Machete Horns
FREITAG 17. FEBRUAR: Kalavan Quartett
FREITAG 24. FEBRUAR: Shebeen: visiting the roots. A musical storytelling evening


 

Die Räume und Toiletten der WERKSTATT DER KULTUREN sind rollstuhlzugänglich. Um den Zugang mit Rollstuhl zu gewährleisten, bitten wir um telefonische Voranmeldung: +49 (0)30 60 97 70-0.