Januar 2017

 

Duo SAFAR

Freitag 27.01.2017 Einlass: 21:00 h | Club

Eintritt: 15,- / 10,- (erm.) / 5,- € (mit Berlinpass) | Kinder bis 14 J: frei

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen

Produktion


Duo SAFAR

Global Drums

präsentiert von World Wide Music
 

Duo Safar

Mit Drumset, Percussion und klassischen persischen Instrumenten begeben sich Jawad Salkhordeh und Jacob Przemus auf eine musikalische und experimentelle Reise zwischen Moderne und Tradition, vom Kaspischen Meer bis an die Copacabana.
Eine durch und durch kosmopolitische Mischung aus kraftvollen Rhythmen und feinen Klängen, die so einen neuen globalen Sound entstehen lässt. Ob als Duo oder mit befreundeten Musikern, dieses Konzert heilt Fernweh und wird ein ganz besonderes Hörerlebnis. 


 

Ladet eure Freund*innen auf Facebook ein!

 

 

ARTIST OF THE MONTH JANUAR 2017: JAWAD Salkhordeh

Jeden Monat küren wir unseren Artist of the Month: im Januar 2017 ist es Jawad Salkhordeh! Bereits am 17. Dezember 2016 begeisterte er das Berliner Publikum mit persischer Klassik und nordiranischer Volksmusik beim Konzert des Trio Moj in der WERKSTATT DER KULTUREN. Mit den Saiteninstrumenten Setar, Tar und Oud, dem Streichinstrument Kamancheh und den Perkussions-Instrumenten Tonbak und Daf fügte sich mit Mohammad Reza Alizadeh und Pouya Khoshravesh ein Ensemble zusammen, dass gekonnt klassische persische Sounds zu einer allgegenwärtigen Sprache des Exils weiterarrangiert. Wir führten mit Jawad Salkhordeh ein kleines Interview, um mehr über ihn zu erfahren:

WERKSTATT DER KULTUREN: Lieber Jawad, seit wann machst du Musik in Berlin?

Jawad Salkhordeh: Ich komme aus dem Nordiran, Ghaemshahr. Da habe ich Musik gelernt. In meiner Familie mutterseits gab es schon andere Musiker*Innen. Ich kam 2007 nach Europa im Rahmen einer Tournee. Dann habe ich erstmal in Köln und Düsseldorf gelebt. 2010 zog ich nach Berlin; ich fand die Stadt sehr offen, und dachte, ich könnte mich hier musikalisch gut weiterentwickeln. Mein Hauptinstrument ist die Tonbak. Ich spiele auch eine andere Trommel, die Daf, sowie Setar, eine Langhalslaute.

WDK: Wie kam das Projekt „Duo Safar“ mit Jakob Przemus zustande?

J.S.: Ich habe Jakob vor zwei Jahren kennengelernt. Er hatte einen Tombak in Irak gekauft und suchte nach jemandem, der ihm weiterhelfen könnte, damit zu spielen. Wir haben uns dann entschieden, das „Duo Safar“ zu gründen. „Safar“ bedeutet „Reise“ auf persisch. Es geht uns darum, eine musikalische und kulturelle Brücke zwischen Iran und Deutschland zu bauen. Unser erstes Album wird 2018 veröffentlicht, und wir planen Konzerte in Iran für 2017.

WDK: Spielst du in anderen Bands?

J.S.: Ja, ich bin auch Trommler im „Trio Moj“, wo wir persische Klassik und nordiranische Volksmusik spielen. „Moj“ bedeutet „Welle“. Wir haben im Dezember in der WERKSTATT DER KULTUREN gespielt. Die anderen Musiker, Mohammad Reza Alizadeh und Pouya Khoshravesh, kommen aus der selben Region im Nordiran wie ich. Wir haben schon als Jugendliche zusammen Musik gemacht. Es war sehr berührend für mich, mit ihnen nach 10 Jahren gemeinsam zusammen auf einer Bühne zu spielen.

WDK: Spielst du auch mit nach Berlin neu geflüchteten Musiker*Innen?

J.S.: Ja, ich spiele auch im Berliner Ensemble Babylon Orchestra. Es gibt 18 Musiker*Innen: die Hälfte ist aus Syrien und Irak und der Rest aus der ganzen Welt: Deutschland, Mexiko, Kenia, Russland, Griechenland usw. Es sind in den letzten Monaten viele gut ausgebildete Musiker*innen aus Syrien in der Stadt angekommen.



20. | 21. | 22. JANUAR 2017 | 2. Global Drums Festival

SAVE THE DATE: 2. GLOBAL DRUMS FESTIVAL im Januar 2017!

Vom 20. – 22. Januar 2017 zeigt die Berliner WERKSTATT DER KULTUREN beim 2. GLOBAL DRUMS FESTIVAL spannende Ausschnitte aus dem breiten Spektrum der transkulturellen Perkussion-Szene Berlins - mit Schwerpunkt auf perkussiver Musik aus dem arabischen Raum. Flankiert wird das Festival von zwei Percussion-Konzerten unserer World Wide Music-Reihe: am 13. Januar 2017 GORDON ODAMETEY & ABAATU BAND und am 27. Januar 2017 DUO SAFAR!

Mit dem GLOBAL DRUMS FESTIVAL, das die Vielfalt perkussiver Musik in den unterschiedlichen Kunst- und Kulturmilieus Berlins abbildet, lebt die vor 24 Jahren in Berlin gegründete Kulturinstitution WERKSTATT DER KULTUREN einmal mehr ihre Raison d‘être: Das Zelebrieren kultureller Differenz und Diversität – in einer der sich am rasantesten im Wandel begriffenen Kulturmetropolen Europas.

 



Detaillierte Programminfos folgen in Kürze!


 

WorldWideMusic

Berliner Acts spielen Global Music!

Jeden Freitag präsentiert die WERKSTATT DER KULTUREN Global Music vom Feinsten.

21:00 Uhr (Einlass), Eintritt: 15 € / 10 € / 5 € (mit Berlinpass)

Alle Konzerte findet ihr im WorldWideMusic-Spielplan und auf der WorldWideMusic Facebook-Fanpage!

Band-Anfragen an:

Anette Heit
Tel. +49 (0)30 60 97 70-17
anette.heit@werkstatt-der-kulturen.de

Eine Konzertreihe in Kooperation mit multicult.fm und Funkhaus Europa. Jeden Mittwoch um 9 Uhr und 19 Uhr werden unsere Konzerte auf multicult.fm gesendet!

 ________________
 

Die Räume und Toiletten der WERKSTATT DER KULTUREN sind rollstuhlzugänglich. Um den Zugang mit Rollstuhl zu gewährleisten, bitten wir um telefonische Voranmeldung: +49 (0)30 60 97 70-0.