Juni 2016

 

Arabische Filmreihe - Beyond Spring

Donnerstag 16.06.2016 20:00 | Saal

Eintritt: 5,- €

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen/ Mayadin al Tahrir e.V. / EUME

Kooperation



Arabische Filmreihe - Beyond Spring

"Home" von Rafat Alzakout
Dokumentarfilm 70 min, Syrien, 2015, OmeU

Im Anschluss an den Film: Gespräch mit dem Filmemacher Rafat Alzakout und der Filmproduzentin Christin Lüttich

Home: Inmitten des syrischen Aufruhrs treibt die gemeinsame Leidenschaft für die Künste den Regisseur dieses Films, Rafat zu einer Reise in den Norden Syriens wo er eine Gruppe hoffnungsvoller Künstler antrifft, die sich um den Ballettänzer Ahmed, den Deserteuren Mohammed und Taj scharen. Trotz der schwierigen Umstände und der konservativen Gesellschaft in ihrer Heimatstadt Manbij, nutzen die jungen Männer die neue, zerbrechliche Freiheit, um ihren Traum zu verwirklichen und einen kreativen Freiraum zu schaffen, den sie „Zuhause“ nennen. 


Nach dem Film wird es ein Gespräch mit dem Filmemacher und der Produzentin geben.

Rafat Alzakout: Geboren in Damaskus, erwarb Rafat Alzakout 2003 seinen Abschluss als Schauspieler am Damaszener Konservatorium für Dramatische Künste und begann seine Karriere als Regiesseur und Schauspieler am Theater. Seit November 2015 lebt und arbeitet Alzakout in Berlin.

Christin Lüttich studierte Politikwissenschaften in Frankeich und Deutschland, und ging 2007 nach Syrien, um dort ein Projekt in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit zu leiten und war privat auch an kulturellen Produktionen beteiligt. 2011 ging sie nach Beirut/Libanon, wo sie bis November 2015 gemeinsam mit Ali Atassi die gemeinnützige GmbH „Bidayyat for Audiovisual Arts“ leitete, die sich der Förderung syrischer und syrisch-palästinensischer Nachwuchsregisseur*innen verschreibt. Sie ist die Hauptproduzentin von „Home“ von Rafat Alzakout. 


 

Freund_innen einladen 

Trailer "Home":

Hier ein spannendes Interview mit dem Filmemacher Rafat Alzakout.

Alle Termine:

 

Beyond Spring - Arabische Filmreihe

Im Jahr 2010 haben die ersten Proteste in Tunesien eine Welle von Aufständen im Nahen Osten und in Nordafrika ausgelöst, die als der arabische Frühling bekannt wurden. Die Geschichte der Region geht aber über besagten Frühling hinaus.

Mit einer speziellen Auswahl an Dokumentar- und Spielfilmen, kuratiert von Viola Shafik stellt die Filmreihe Beyond Spring Werke aus verschiedenen arabischen Ländern vor. Ihr Ziel ist es, die sozialen und politischen Verhältnisse in der Region in Augenschein zu nehmen und unser Verständnis von den verschiedenen Aspekten - sei es Klassenverhältnisse, Geschlecht oder Politik - zu verbessern und sich mit Fragen rund um Konfessionalismus, soziale Gerechtigkeit, Geschlechterfragen sowie die Palästina-Frage auseinandersetzen.

Die Aufführungen werden begleitet von Diskussionen und von Experten des EUME (Europe in the Middle East – The Middle East in Europe), einem Forschungsprogramm am Forum Transregionale Studien.

 

 Die Kuratorin

  

Viola Shafik, Dr. phil., ist freischaffende Filmemacherin, Kuratorin und Filmwissenschaftlerin. Sie veröffentlichte u.a. Arab Cinema: History and Cultural Identity, AUC-Press, Cairo, 1998 und Popular Egyptian Cinema: Gender, Class and Nation, AUC-Press, 2007. Sie lehrte an der American University in Cairo sowie an der Universität Zürich. Sie ist im Auswahlkommitte des Rawi Screenwriters’ Lab und des World Cinema Funds der Berlinale. Sie führte Regie bei mehreren Dokumentarfilmen, u.a. Ali im Paradies/My Name is not Ali (2011) und Arij - Scent of Revolution (2014).

Zur Zeit lehrt sie an der Humboldt Universität, Berlin sowie an der Ludwig Maximilian Universität, München.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit Mayadin al Tahrir e.V. und EUME (Europe in the Middle East – The Middle East in Europe).