Dezember 2015

 

Beyond Spring

Donnerstag 03.12.2015 20:00 | Saal

Eintritt: 5,- €

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen/ Mayadin al Tahrir e.V. / EUME

Kooperation

Arabische Filmreihe mit anschließender Diskussion

Eine Stadt und ihre Revolution
 

Waves

R: Ahmed Nour, Dokumentarfilm, Ägypten 2012, 70 min, Arabisch mit OmeU


Ahmed Nour erzählt seine persönliche Geschichte, die auch die Geschichte seiner Generation ist, die zu Beginn von Mubaraks Machtergreifung Anfang der 1980er Jahre zur Welt kam.

Darüber hinaus erzählt er die Geschichte seiner vergessenen Heimatstadt Suez, die berühmte Stadt am Suezkanal, die mit die Revoution auslöste und daher als die “Flamme der ägyptischen Revolution” bekannt wurde.

Der Filmemacher benutzt dazu eine künstlerische Kombination aus Kommentar, dokumentarischen Aufnahmen, Archiv-Material, animierten Szenen und Charakteren, zu denen u.a. die Familienmitglieder des Filmemachers gehören. 

 

 

gast:

Amro Ali

Amro Ali is a PhD scholar at the University of Sydney, an associate of the Sydney Democracy Network, and is currently a visiting scholar at the Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, based within the Global Governance unit. His doctoral research examines Egypt’s second city of Alexandria as a political laboratory in how civil society and activists attempt to keep the revolutionary trajectory and the promise of politics alive in the face of an authoritarian resurgence. Amro writes for Mada Masr, Open Democracy, Guardian, Atlantic Council, Tahrir Institute for Middle East Policy. He also blogs at amroali.com and administrates the Facebook group Alexandria Scholars. He has recently written for two edited books: Mediating the Arab Uprisings, and Wired Citizenship: Youth Learning and Activism in the Middle East.
 

Beyond Spring - Arabische Filmreihe

 

           

Im Jahr 2010 haben die ersten Proteste in Tunesien eine Welle von Aufständen im Nahen Osten und in Nordafrika ausgelöst, die als der arabische Frühling bekannt wurden. Die Geschichte der Region geht aber über besagten Frühling hinaus.

Mit einer speziellen Auswahl an Dokumentar- und Spielfilmen, kuratiert von Viola Shafik stellt die Filmreihe BEYOND SPRING seit 2014 in der WERKSTATT DER KULTUREN Werke aus verschiedenen arabischen Ländern vor.

Ihr Ziel ist es, die sozialen und politischen Verhältnisse in der Region in Augenschein zu nehmen und unser Verständnis von den verschiedenen Aspekten - sei es Klassenverhältnisse, Geschlecht oder Politik - zu verbessern und sich mit Fragen rund um Konfessionalismus, soziale Gerechtigkeit, Geschlechterfragen sowie die Palästina-Frage auseinandersetzen.

Die Aufführungen werden begleitet von Diskussionen und von Experten des EUME (Europe in the Middle East – The Middle East in Europe), einem Forschungsprogramm am Forum Transregionale Studien.

 

  

Viola Shafik, Dr. phil., ist freischaffende Filmemacherin, Kuratorin und Filmwissenschaftlerin. Sie veröffentlichte u.a. Arab Cinema: History and Cultural Identity, AUC-Press, Cairo, 1998 und Popular Egyptian Cinema: Gender, Class and Nation, AUC-Press, 2007. Sie lehrte an der American University in Cairo sowie an der Universität Zürich. Sie ist im Auswahlkommitte des Rawi Screenwriters’ Lab und des World Cinema Funds der Berlinale. Sie führte Regie bei mehreren Dokumentarfilmen, u.a. Ali im Paradies/My Name is not Ali (2011) und Arij - Scent of Revolution (2014).

Zur Zeit lehrt sie an der Humboldt Universität, Berlin sowie der Ludwig Maximilian Universität, München.

 

 



Eine Veranstaltung in Kooperation mit Mayadin al Tahrir e.V.
und begleitet von EUME (Europe in the Middle East – The Middle East in Europe).