Dezember 2014

 

Klangfarben

Samstag 13.12.2014 20:00 | Saal

Eintritt: 10 € / 7 € / 5 € (mit Berlinpass)

Veranstalter/-in: Werkstatt der Kulturen/ Konservatorium für türkische Musik Berlin

Kooperation Flyer

Saitenwege - die Geschichte der Laute

Das Konzert bildet die Brücke zwischen der türkischen, griechischen und deutschen Kultur und zeigt sowohl Unterschiede als auch viele Gemeinsamkeiten der Musik und der Lauteninstrumente.

„Saitenwege - die Geschichte der Laute“ ist ein musikalisches und soziokulturelles Projekt für Musikinteressierte unterschiedlicher Herkunft und unterschiedlichen Alters in Berlin.

Diverse musikalische Workshops und das Abschlusskonzert am 13. Dezember 2014 bilden den Hauptteil des Projektes. Dazu wurden im Vorfeld drei Kulturen und Dozenten ausgewählt, die im Rahmen des Projektes am BTMK Theorie und Praxis ihrer Saiteninstrumente unterrichten.


Glocal Express

 

  • Haydar Kutluer (Baglama)
  • Adam Goodwin (Kontrabass)
  • Amelie Legrand (Cello, Gesang)
  • Peter Kuhnsch (Perkussion)
     

 

 

 

Hub Hildenbrand Trio

  • Hub Hildenbrand (E-Gitarre)
  • Dirk Strakhof (Kontrabass)
  • Denis Stilke (Schlagzeug, Perkussion)

 

 

 

 

Tetraktys

  • Elefterios Stampouloglou (Bouzouki)
  • Odysseas Sarianidis (Bouzouki)
  • Aris Meliadis (Gitarre, Gesang)
  • Stamatis Keramidas (Akkordeon)
 

Das von der Berliner Kulturverwaltung geförderte Projekt „Saitenwege“ beschäftigt sich mit türkischen Lauten und verwandten Saiteninstrumenten. Zum Abschluss dieses interaktiven Projektes werden die Dozenten, die allesamt auch als professionelle Künstler aktiv sind, mit ihren jeweiligen Bands ihre Musik auf der Bühne präsentieren.

Zu einem ganz besonderen Erlebnis wird dieser Konzertabend durch die Vielfalt der aufeinander treffenden musikalischen Einflüsse - nicht nur zwischen den Ensembles, sondern auch innerhalb jedes der drei.