Projekte

 

 

das Veranstaltungshaus am Hermannplatz

In der WERKSTATT DER KULTUREN finden jährlich mehr als 500 Veranstaltungen statt.

Allein in 2017 besuchten mehr als 45.000 Besucher*innen 576 Events, darunter 189 Produktionen, 130 Kooperationen und 257 Mietveranstaltungen (mehr dazu in unserer Pressemitteilung).

Festivals | Reihen | Kooperationen | Specials | Gastveranstaltungen 

 


 

Festivals

Die WERKSTATT DER KULTUREN ist ein Ort der Präsentation und Repräsentation, der lokalen und globalen, der traditionellen und kontemporären Kulturpraktiken und Künste. In einer Welt, in der lokale und globale Fragestellungen untrennbar mit internationalen Migrationsgeschichten verbunden sind, zelebriert die WERKSTATT DER KULTUREN kulturelle Differenz und Transkulturalität - insbesondere als Festivalmacherin!

Aktuelle Festivals des Hauses:

  • der BLACK HISTORY MONTH macht seit Bestehen der WERKSTATT DER KULTUREN (1993) jeden Februar einen ganzen Monat lang Schwarze Kultur, Geschichte und Gegenwart sichtbar - mit jeweils mit variierenden Schwerpunkten (Galerie),
  • das Global-Beat-Festival creole wurde bereits 2007 von uns entwickelt und findet jeden zweiten Herbst statt (Galerie); thematisch daran anknüpfend wird mit dem seit 2016 jährlich ausgerichteten creole Musikfilm-Fest der Schwerpunkt Transkulturalität nochmals mit einem weiteren Genre betont
  • das Percussion-Highlight der Stadt: das 3-tägige GLOBAL DRUMS FESTIVAL (Galerie), das 2018 bereits zum 3. Mal in der WERKSTATT DER KULTUREN zelebriert wird, begeisterte bereits zum Auftakt mehr als 6.000 Gäste,
  • das Yiddisch Culture Festival SHTETL NEUKÖLLN wird in 2018 ebenfalls zum 3. Mal im Haus sein,
  • das in London und Turin erfolgreiche Festival FAITH IN TUNE hat mit der WERKSTATT DER KULTUREN seit 2016 auch einen Veranstaltungsort in Berlin gefunden und wird in diesem Jahr bereits in der 3. Edition in unserem Haus zelebriert,
  • neu im Programm seit 2017 ist das 8-tägige Musikfestival RECLAIM THE BEATS, das sich auf hohem künstlerischen Niveau passioniert für das Sichtbar-Machen kultureller Vielfalt der Stadt Berlin einsetzt,
  • ebenfalls neu seit 2017 im Programm: das 3-tägige Filmfestival religiöser & spiritueller Kulturen, mit dem die WERKSTATT DER KULTUREN einmal mehr einen ihrer wichtigen thematischen Schwerpunkte - religiöse Vielfalt - bearbeitet,
  • das dreitägige, genreübergreifende Transformations Trans* Film Festival feierte 2016 bei uns  Deutschlandpremiere und setzt durch die Sichtbarmachung von Transkörpern und Transnarrativen den Schwerpunkt auf Anerkennung von Gendervielfalt. Wir freuen uns auf eine 2. Auflage der Veranstaltung in 2018.

Weitere Festivals des Hauses finden sich hier.

 

Reihen

In ihrer Funktion als Plattform für Kunst, Kultur und Aktion ist die WERKSTATT DER KULTUREN ein Treffpunkt für die vielen Berliner*innen mit engen biographischen Bezügen zu unterschiedlichen Regionen und Kulturen der Welt – und damit auch zu unterschiedlichen kulturellen Milieus der Stadt. In diesem Kontext stehen auch unsere regelmäßigen Veranstaltungsreihen.

Aktuelle Reihen des Hauses:

  • ARAB SONG JAM goes Maghreb präsentiert seit 2017 traditionelle & populäre arabische Lieder ganz neu, mit wechselnden Schwerpunkten wie Les voix des berbères, Gnawamusik oder Traditionals aus Marokko, angelehnt daran findet die Jam-Session-Reihe ARAB SONG JAM statt, bei der live auf der Bühne mit wechselnden Bandleadern neue Musik in Berlin entsteht,
  • A TRIBUTE TO, entwickelt 2013, geht jeden Sonntag (Wiederaufnahme der Reihe am 29. April 2018) auf eine edukative Klangreise und macht Station bei herausragenden Schlüsselalben der Jazz-Geschichte, legendären Musiker*innen und weltberühmte Komponist*innen wie John Coltrane, Duke Ellington, Count Basie, Ella Fitzgerald, Thelonious Monk, Billie Holiday, Charlie Parker & Miles Davis.
  • BLACK MUSIC RENAISSANCE, kuratiert und 2015 in unserem Haus konzipiert vom preisgekrönten Pianisten Kelvin Sholar, zelebriert einflussreiche Musik berühmter Schwarzer Komponist*innen, Schriftsteller*innen und anderer Künstler*innen und macht ihre Relevanz sowohl für die heutige Schwarze Musikszene als auch den weltweiten Musikmarkt sichtbar, hörbar und erlebbar - in 2018 bereits in der 4. Edition!
  • Zum UNESCO INTERNATIONAL JAZZ DAY organisiert die WERKSTATT DER KULTUREN seit 2013 Konzerte, u.a. mit der Ebony Big Band unter Leitung von Fuasi Abdul-Khaliq.
  • Berliner Acts präsentieren jeden Freitag bei WorldWideMusic Global Music vom Feinsten.
  • Mit der Filmreihe WorldWideCinema bieten wir in enger Zusammenarbeit mit unserem internationalen Kurator*innen-Team seit 2012 eine spannende, bewegende und eindrucksvolle Reise in die Geschichte und Gegenwart der Cinematographie jenseits von Blockbustern und Mainstream-Kino, derzeit mit der arabischen Filmreihe BEYOND SPRING.

Weitere Reihen des Hauses finden sich hier.


Kooperationen

Durch Kooperationen mit Vereinen, Arbeitskreisen, Universitäten, Künstler*innen, Aktivist*innen und Initiativen vernetzt die WERKSTATT DER KULTUREN lokale Projekte mit nationalen und internationalen Organisationen. In 2018 sind u.a. folgende Veranstaltungen geplant:

  • Im Rahmen von RAUM FÜR FLUCHT stellt die WERKSTATT DER KULTUREN seit 2015 jeden Mittwoch Räume für Projekte mit geflüchteten Menschen zur Verfügung. So finden derzeit regelmäßig u.a. das Sprachcafé Neukölln der Asylothek, das Projekt Salsa4Water sowie eine Wohnungssuchberatung für Geflüchtete bei uns statt.
  • In Zusammenarbeit mit Mayadin al Tahrir e.V. und EUME (Europe in the Middle East - The Middle East in Europe) realisieren wir seit 2015 die Arabische Filmreihe BEYOND SPRING.
  • Den jährlich stattfindenden BLACK HISTORY MONTH gestalten wir auch in diesem Jahr gemeinsam mit zahlreichen Kooperationspartner*innen, darunter bspw. die Kommunikationswissenschaftlerin und Soziologin Natasha A. Kelly, die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland Bund e.V. (ISD) und die Poetry-Performerin Maroula Blades.

Weitere Kooperationen finden sich im Spielplan.

 

Specials

Neben wiederkehrenden Festivals, Reihen  und Kooperationen gelingt es der WERKSTATT DER KULTUREN regelmäßig, prominent besetzte spezielle Veranstaltungsformate wie den von Michel Friedman moderierten Live-Politik-Talk Playing in the Dark oder das Musik-History-Projekt "1884" umzusetzen. Im vergangenen Jahr entwickelten wir gemeinsam mit Dr. Dr. Marwa Abidou das Special LA SAISON ARABE. Einzelne Veranstaltungsformate hieraus - die Jam-Session ARAB SONG JAM und die Flmreihe BEYOND SPRING - werden auch in 2018 fester Programmteil der WERKSTATT DER KULTUREN sein.

Weitere Special des Hauses finden sich hier.

 

Gastveranstaltungen

Vereine, Organisationen und Initiativen, deren Schwerpunkt auf den Themenfeldern Migration, Transkulturalität, Diversität und kulturelle Differenz liegt und die sich für ihre Bühnenperformances oder ihre Seminarveranstaltungen einen Spielort wünschen, der von einem kulturell diversen Publikum frequentiert wird, entscheiden sich oft für die Anmietung einer oder mehrerer Räumlichkeiten in der WERKSTATT DER KULTUREN. In enger Zusammenarbeit mit uns entstanden 2017 u.a. Gastveranstaltungen wie die Konferenz "Sexuelle Gewalt in militärischen Konflikten - damals wie heute", das "Yerba Buena Charity Social"-Konzert, das "Com Chor meets String Archestra"-Konzert, das Seminar "Auf Augenhöhe – Rechte Symbolik und Gruppierungen", das "Trouble in the East"-Konzert, der Empowerment-Workshop "Self-Care", Konzerte des Hans-Beimler-Chors, das Musical „Marie & Sophie“ der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Berlin, die Kunstwerkstatt mit Geflüchteten von Singa Deutschland, die Fachtagung "Muslimische Jugendarbeit" der RAA Berlin e.V., das Campaign Boostcamp & vieles mehr!

Gastveranstaltungen nehmen wie ebenso wie alle anderen Events im Haus in unseren Spielplan auf.

Wir sehen uns - in der Werkstatt der Kulturen am Hermannplatz/Neukölln!

Aktuelle Veranstaltungen finden sich im Spielplan und im wöchentlichen Newsletter.

 



  

Wir möchten uns an dieser Stelle für die zahlreiche Presseberichterstattung zum Programm der WERKSTATT DER KULTUREN bedanken!

Regelmäßig verschicken wir Informationen zu unseren Veranstaltungen an unsere Presseverteiler. Wir nehmen gern weitere Redaktionen auf, einfach eine eMail senden an presse@werkstatt-der-kulturen.de.

Weitere Presseanfragen zum Programm nimmt unser Team Öffentlichkeitsarbeit gern entgegen.

 


  

Unser Programm nacherleben! Auf dem YouTube-Kanal der WERKSTATT DER KULTUREN präsentieren wir rund 200 Videos von Veranstaltungen in unserem Haus. Klickt Euch rein!