IN MEMORIAM

 

 IN MEMORIAM

  

Ehrenveranstaltung zum 1. Todestag am Donnerstag, 15.08.2013

 

Im Foyer der Werkstatt der Kulturen werden Familienmitglieder ab 16.30 Uhr zunächst einen Empfang geben. Es wird eine Koranlesung stattfinden und später erweisen Band-Kollegen aus verschiedenen Lebensphasen dem Godfather der Berliner Global Music Szene ihre Ehre.


Der Doyen der afrikanischen Musikszene Berlins, der die Unabhängigkeitsbewegungen auf dem afrikanischen Kontinent als junger Mann erleben durfte, stammte aus einer der bedeutendsten Griot-Familien des Senegal. Über 25 Jahren lebte er in Europa und arbeitete als Griot, Sänger, Schauspieler, Komponist, Perkussionist und Bandleader. Neben Engagements an der Schaubühne, dem Theater des Westens und der Komischen Oper in Berlin, wo er als Komponist und Musiker arbeitete, gab er immer wieder Konzerte in Frankreich, der Schweiz, Italien und den USA. Abdourahmane Gilbert Diop mixt und verarbeitete europäische Großstadtrhythmen mit Funk, Jazz, Afro-Beat, Salsa und natürlich dem senegalesischen Mbalax. Im Oktober 2006 gewann er beim Festival des Jazz Award Berlin die ‚Ella’. Im Juni 2007 wurde er mit dem Europäischen Förderpreis für Musik und Friedenskultur geehrt.

In tiefer Trauer nahmen wir am Freitag, den 17.08.2012, um 17 Uhr in der Werkstatt der Kulturen, wo er zuletzt am 20. Juli 2012 DIE NÄCHTE DES RAMADAN mit einem großartigen Konzert eröffnete, Abschied von einem großen Künstler und wunderbaren Freund und Kollegen. Das Konzert des Band-Kollektivs 1884, bei dem Abdourahmane Gilbert Diop spielen sollte, fand im Anschluss statt.

Friede Deiner Seele, Gilbert.

http://www.facebook.com/gilbertdiop